in Bits & Bytes

Probleme mit PDF-Dokumenten

Vor kurzem hatte ich ein Problem, welches mich fast in den Wahnsinn getrieben hat.

Zwei Kolleginnen hatten einen neuen PC bekommen und damit auch Windows 7. Nachdem ich die PCs eingerichtet und gegen die Alten ausgetauscht hatte, dauerte es nicht lange und eine der beiden Kolleginnen meldete sich wegen einem Problem. Sie hatte versucht ein PDF-Dokument zu drucken. Das hatte schon nicht funktioniert. Normalerweise wäre das nicht so tragisch gewesen. Viel schlimmer war, dass sie gar nicht mehr drucken konnte. Die installierten Drucker wurden unter „Geräte und Drucker“ noch nicht einmal mehr angezeigt. Das war schon mal ein Indiz dafür, dass der Dienst für die „Druckerwarteschlange“ abgestürzt war. Wenn man diesen manuell wieder starten wollte, dauerte es nur ein paar Sekunden bis er sich wieder verabschiedete. Auch ein Neustart von Windows half nicht. Bei dem Drucker handelt es sich um einen HP LaserJet 1022N. Da ich eine neue Windowsversion eingeführt hatte, dachte ich natürlich sofort, dass entweder etwas mit dem Druckertreiber nicht stimmt oder der Drucker selber einfach nicht mit Windows 7 kompatibel ist. Dem war aber nicht so. Ich fand kurze Zeit später raus, dass das Gleiche Problem auch unter Windows XP auftaucht.

128px-Adobe_PDF.svgIch bin mir sehr sicher, dass das Problem mit Windows 2000 nicht auftritt, da die beiden Kolleginnen dieses Betriebssystem vorher hatten. Es tritt meines Wissen nach nur bei bestimmten PDF-Dokumenten, einem HP LaserJet 1022N und ab Windows XP auf. Was diese PDF-Dokumente besonderes haben ist mir auch nicht bekannt. Vielleicht hängt es davon ab von welchen Programm oder auch Programmversion sie erstellt wurden. Zumindest kamen die PDF-Dokumente immer von unterschiedlichen Absendern die ich als sicher einstufen kann.

Aber es gibt sogar eine Lösung:

Ist man von diesem Fehler betroffen, ist es erstmal wichtig den Dienst für die „Druckerwarteschlange“ wieder zu aktivieren. Dies geht unter anderen in der Computerverwaltung. Aber wie bereits erwähnt, beendet sich der Dienst nach ein paar Sekunden wieder. Da das böse PDF-Dokument immer noch in der Druckerwarteschlange hängt, versucht der Drucker natürlich immer wieder es zu Drucken. Dadurch beendet sich der Dienst immer wieder. Um das zu vermeiden muss das PDF-Dokument beseitigt werden. Dafür muss man in folgenden Pfad navigieren:

C:WindowsSystem32spoolPRINTERS

Liegen dort Dateien drin, kann man sie für gewöhnlich löschen. Ich verschiebe sie zur Sicherheit immer in einen anderen Ordner und lösche sie wenn keine Probleme auftreten. Direktes löschen ist so entgültig 🙂

Danach sollte sich der Dienst wieder starten lassen. Um ein weiteres eintreten des Problems zu vermeiden, gibt auch einen kleinen Trick.:

In den zu druckenden PDF-Dokument klickt man wie gewohnt auf das Drucksymbol. In dem darauf folgenden Fenster klickt man auf „Erweitert“ um in die „Erweiterten Druckeinstellungen“ zu kommen. Dort kann man einen Haken bei „Als Bild drucken“ setzen. Danach sollte das PDF-Dokument wie gewünsch ausgedruckt werden. Der Ausdruck wird die gleiche Qualität haben wie vorher. Möchte man ein weiteres Dokument drucken, ist der Haken immer noch gesetzt.

Wie gesagt, woher das Problem genau kommt kann ich nicht sagen. Aber vielleicht hilft dieser Artikel dem ein oder anderen dabei wieder drucken zu können. Mich hat das Problem ungefähr drei Wochen gekostet.

Bildquelle

Related Posts

Written By:

5 Comments

  1. unbenannt 25. August 2010 Reply
    • verschoben 17. September 2010 Reply
  2. Torte79 30. November 2012 Reply
  3. unbenannt 2. Dezember 2012 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.